Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


an_den_regierenden_buergermeister_von_berlin

Sehr geehrter Herr Müller,
nach meinem derzeitigen Wissensstand gibt es keine Pandemie.
Menschen, denen ihre Gesundheit wichtig ist, haben sich informiert und auf Grund von 3 einfachen, offiziellen Grafiken erkannt, dass die Pandemie ein reines Gedankenkonstrukt ist. Die 3 Grafiken finden Sie im Anhang. Daher haben Menschen ohne Mund-Nase-Bedeckung meine Hochachtung, da Sie sich weder von unseren Wegwerfmedien, noch von Institutionen wie der Ihren bis hin zur Bundesregierung in Angst und Schrecken versetzen haben lassen und sämtliche Maßnahmen unsinnig bis schädlich sind und nur Steuergelder verschwenden, mit denen sich andere wieder eine goldene Nase verdienen. Berlin wird mit den aufgebenden Einzelhändlern sich verändern, verfallen. Kadavergehorsam halte ich in dieser bedrohlichen Situation für gefährlich.
Bevor ich Sie als eine Lügner einstufe, welcher Menschen unverantwortlich in Angst und Schrecken versetzt, nur weil „Frühling“, „Sommer“ oder sonst was für eine Jahreszeit ist gebe ich Ihnen die Gelegenheit, mir die Gefährlichkeit von Covid-19 zu erklären. Bisher konnte das nämlich noch niemand. Sollten also mehr als 50% erkranken, und von den Erkrankten wiedeum mehr als 50% gestorben sein, ändere ich meine Meinung und lade Sie auf ein „Versöhnungsbierchen“ auf meine Kosten ein.
Ich bin gerne bereit für neue Erkenntnisse und werde auch jede logische und halbwegs vernüftige Maßnahme mittragen. In meiner Aufstellung fehlen einige Zahlen. Wenn Sie mir die besorgen können und ich anhand der Ergänzung eine Gefährdung feststellen kann, entschuldige ich mich, wenn ich über das Ziel hinausgeschossen sein sollte.
Andernfalls erinnere ich Sie, dass Sie die Pflicht zur Remonstration haben, ein Rahtenower Schuldirektor jüngst.

Hochachtungsvoll
und mit vielem Dank für Ihre Mithilfe zur Aufklärung im Voraus
Torsten Wichert

Aus dem Dashboard Robert Koch Institut
Am Beispiel Berlin
Getestet Angabe fehlt
davon mehrfach Angabe fehlt
positiv Getestete 10.238 0,30%
positiv Getestete auf 100.000 EW 280,9 0,28%
davon mehrfach Angabe fehlt
genesen Angabe fehlt
erkrankt Angabe fehlt
Todesfälle mit Corona 224 0,0067%
Einwohnerzahl 3.344.826

Aktualisierung 16.08.2020, 00:00 Uhr


Sehr geehrter Herr Wichert,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 18. August 2020, die Sie dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Herrn Michael Müller, sandten. Ich wurde gebeten Ihnen zu antworten.

Die Anzahl der durchgeführten Tests pro Woche und die genauen Zahlen sind uns leider nicht bekannt. Für Auskünfte über die momentane Corona-Pandemie verweise ich Sie zuständigkeitshalber direkt an das Robert Koch Institut.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
……………………

Der Regierende Bürgermeister von Berlin
Senatskanzlei - Referat/Stellenzeichen
The Governing Mayor of Berlin – Senate Chancellery
Jüdenstraße 1, 10178 Berlin
Tel +49 30 9026-2341, Fax +49 30 9026-2370
E-Mail: x@senatskanzlei.berlin.de
Webseite: berlin.de/senatskanzlei


Sehr geehrte® (Herr/Frau) ….,
vielen Dank für Ihre Antwort.

Ich schätze die Arbeit deutscher Behörden, da sie so akribisch ist. Und alles ist gut dokumentiert. So dass jeder nach dem Informationsfreiheitsgesetz (Dank der Bundesregierung) die für ihn wichtigen, nachvollziehbaren Aussagen erhält. Die Vielzahl der Aufgaben, denen sich jede Behörde zu widmen hat, ist schon beachtlich.

Somit muss ich Ihre Antwort „es liegen keine Zahlen vor“ dahingehend werten, dass sich der regierende Bürgermeister bar jeder Sachgrundlage rein politisch zu Themen äußert, welche gesundheitsrelevant sind. Und nun sollen noch Bußgelder verhängt / erhöht werden ohne Faktengrundlage. Und bei Ihren vielen unerledigten Aufgaben verschleudern Sie noch Geld und Zeit in eine nicht existierende Pandemie.

Sie bestimmen ohne Sachgrundlage Maskenpflicht. Damals war es der Judenstern.

Meine Befürchtungen haben sich leider bestätigt. Zu gerne hätte ich verstanden, dass Sie vernünftig arbeiten. Von Vernunft ist Ihre Arbeitsweise allerdings meilenweit entfernt. Außer sie füllen sich mit dieser Drangsalierung von Menschen ihre eigenen Taschen. Das macht dann –für Sie- wieder Sinn.

Wenig Sinn allerdings macht es wohl, an Ihre Vernunft zu appellieren. Somit lag dann die Vernunft doch bei der 1 Millionen Menschen vom 1. August. Und die weigern sich jetzt ja auch noch, nach dem Super Super Spreeding Event krank zu werden oder zu sterben, zumindest nicht mit oder an Corona.

Also nochmals vielen Dank für Ihre Aufklärung.

Hochachtungsvoll (soweit noch möglich)
Torsten Wichert

an_den_regierenden_buergermeister_von_berlin.txt · Zuletzt geändert: 2020/08/22 09:45 von towi62